Veranstaltungen

Film: Nokan - die Kunst des Ausklangs

Mittwoch, den 15. Juli 2020 um 18:30 Uhr im trauerraum

Daigo Kobayashi (Masahiro Motoki) ist ein junger Cellist, der seinen Traum, Musiker zu werden, aufgibt. Er zieht etwas planlos mit seiner Ehefrau (Ryoko Hirosue) aufs Land, zurück in das Haus seiner verstorbenen Mutter. Aufgrund eines Missverständnisses nimmt er eine Arbeit als Bestatter an. Kein einfacher Job und vor allem kein angesehener, weshalb er ihn vor seiner Frau geheim hält. Besonders weil Daigo, nicht zuletzt dank der Beharrlichkeit seines kauzigen Vorgesetzten und Mentors Ikuei Sasaki (Tsutomu Yamazaki), in der Tätigkeit als Bestatter mehr und mehr erkennt, wo seine wahre Bestimmung liegt…

Eintritt: frei / Ort: trauerraum

Teilnehmerzahl: 10
Bitte melden Sie sich vorher an!

Leben ist Sterben - Gedichte und Texte zur Vergänglichkeit

Mittwoch, den 23. September 2020 um 18:30 Uhr im trauerraum

Gedichte und kurze Texte aus verschiedenen Kulturen und unterschiedlichen Zeiten zum Thema Sterben, Tod und Vergänglichkeit gehen in Dialog mit den Klängen der Shakuhachi, einer traditionellen japanischen Bambusflöte. Mal klar und kraftvoll, mal zart und meditativ, gehen Poesie und Musik eine intensive Verbindung ein und verweben sich zu einem berührenden Erlebnis.

Sprecher: Günter Saure; Japanische Flöte: Dieter Weische

Eintritt: frei / Ort: trauerraum

Teilnehmerzahl: 30
Bitte melden Sie sich vorher an!

Was ich schon immer mal fragen wollte..

Mittwoch, den 21. Oktober 2020 um 18:30 Uhr im trauerraum

Eine Bestattung ist mit vielen Fragen verbunden – unabhängig davon, ob diese (plötzlich) für einen Angehörigen ansteht oder man frühzeitig für sich selber vorsorgen möchte. Wir informieren Sie über die Möglichkeiten Ihrer Mithilfe bei der Versorgung und Abholung des Verstorbenen und über Formen der Abschiednahme, benennen die notwendigen gesetzlichen Regelungen, erläutern traditionelle und alternative Bestattungsformen und -orte (z. B. Ausstreuen der Asche im eigenen Garten), sprechen über alte und neue Trauerrituale und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten von Trauerfeiern und geben Ihnen einen Überblick über Kosten und mögliche finanzielle Vorsorge.

Leitung: Heiner Schomburg

Eintritt: frei / Ort: trauerraum

Teilnehmerzahl: 10
Bitte melden Sie sich vorher an!

Letzte Hilfe – Am Ende wissen, wie es geht

Samstag, den 07. November 2020 von 12 bis 16 Uhr im trauerraum

Das Lebensende und Sterben unserer Angehörigen, Freunde und Nachbarn macht uns oft hilflos, denn uraltes Wissen zum Sterbegeleit ist mit der Industrialisierung schleichend verloren gegangen. Um dieses Wissen zurückzugewinnen, bieten wir einen Kurzkurs zur „Letzten Hilfe“ an. Hier lernen interessierte Bürger*innen, was sie für die ihnen Nahestehenden am Ende des Lebens tun können.
Wir vermitteln Basiswissen, Orientierung und einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern ist auch in Familie, Nachbarschaft und Freundeskreis möglich.
Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
Weiter Infos auch unter www.letztehilfe.info

Kursleitung
Elisabeth Muhle, Koordinatorin im ambulanten Hospizdienst, Trauerbegleiterin (BVT), Palliative-Care-Fachkaft
Monika Thiele, Trauerbegleiterin (BVT) , Palliative-Care-Fachkraft, Kulturwissenschaftlerin

Eintritt: 10 Euro / Ort: trauerraum

Teilnehmerzahl: 10
Bitte vorher anmelden per E-Mail unter kontakt_at_monika-thiele.de oder telefonisch unter 0421/51 842 158

Newsletteranmeldung

Wenn Sie regelmäßig 3–4 mal im Jahr über unsere Veranstaltungen informiert werden möchten, tragen Sie hier Ihre E-Mail ein.

Sie können die Benachrichtigungen jederzeit abbestellen.

Ich habe die Datenschutzhinweise zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden.
Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage benutzt.
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.

Heiner Schomburg

Heiner Schomburg

0421 ‐ 98 99 55 27

Im Trauerfall sind wir
Tag und Nacht
für Sie erreichbar.

Brunnenstraße 15/16
28203 Bremen
kontakt_at_trauerraum-bremen.de